Sie sind hier: Details...
Deutsch
Montag, 21.05.2018

Große TYPO3-Projekte

Zahlreiche große Websites, vor allem auch viele deutschsprachige, etwa die Website der taz, die Webseite des Landes Sachsen-Anhalt, die Website der Partei Bündnis 90/Die Grünen, die Website der Technischen Universität Berlin oder die Website des Deutschen Fußball-Bundes  basieren auf TYPO3.

Benutzerfreundlichkeit

TYPO3 wird oft kritisiert, zu komplex zu sein und zu wenig Augenmerk auf den Endanwender zu richten. So war die Oberfläche im Vergleich zu anderen Content-Management-Systemen vergleichsweise weniger intuitiv bedienbar. Diese wurde in Version 4.2 geändert, hier wurde das Backend grundlegend überarbeitet und ist damit deutlich intuitiver geworden. Mit Version 4.3 sind weitere tiefgreifende Änderungen, welche die Bedienung weiter vereinfachen, eingeführt worden. Im Rahmen von Version 4.4, die am 22. Juni 2010 veröffentlicht wurde, ist das Design auf Basis der Ergebnisse der sogenannten User Experience Week (T3UXW) aus dem Vorjahr speziell hinsichtlich der Benutzerfreundlichkeit erneut verbessert worden. Zudem wurde mit dieser Version erstmalig eine Demo-Website (genannt Introduction Package) ausgeliefert, die es Erstnutzern ermöglicht, sich schneller mit den Funktionen des Systems vertraut zu machen.[24] Mit TYPO3 4.5 wurden die wichtigsten Bearbeitungsformulare neu strukturiert, um einen verbesserten Workflow zu gewährleisten.